29. November 2023

Mitbewerberanalyse im Online-Marketing: Die Komplettanleitung

In diesem umfassenden Blogartikel bieten wir eine detaillierte Checkliste für Unternehmer und Online-Marketing-Experten, die ihre Konkurrenz verstehen und ihre eigene Online-Strategie optimieren möchten.

Online-Marketing ist ein dynamisches Feld, in dem Unternehmen ständig um die Aufmerksamkeit derselben Zielgruppe kämpfen. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie nicht nur Ihre eigenen Marketingstrategien verfeinern, sondern auch ein tiefes Verständnis Ihrer Mitbewerber entwickeln. Eine gründliche Mitbewerberrecherche kann Ihnen dabei helfen, Chancen zu erkennen, Ihre eigenen Strategien zu verbessern und letztlich Ihre Online-Präsenz zu stärken. Hier ist Ihre ultimative To-Do-Liste für eine effektive Mitbewerberrecherche im Online-Marketing.

1. Identifizieren Sie Ihre Hauptkonkurrenten

Bevor Sie tief in die Analyse eintauchen, müssen Sie wissen, wer Ihre direkten Mitbewerber sind. Führen Sie eine einfache Google-Suche durch, um herauszufinden, welche Unternehmen in Ihrer Branche die besten Platzierungen für Ihre Hauptkeywords erreichen.

To Do
  • Führen Sie Keyword-Recherchen durch, um Ihre Haupt-Suchbegriffe zu identifizieren.
  • Nutzen Sie SEO-Tools wie Google Ads‘ Keyword Planner, um zu sehen, wer auf dieselben Keywords bietet.
  • Überprüfen Sie Branchenverzeichnisse und soziale Medien, um weitere Konkurrenten zu identifizieren.
oc-069.jpeg

2. Analysieren Sie die Websites Ihrer Mitbewerber

Die Website eines Unternehmens ist häufig das Zentrum seiner Online-Marketingstrategie. Eine detaillierte Analyse kann Aufschluss über deren Stärken und Schwächen geben.

To Do
  • Überprüfen Sie das Website-Design und die Benutzerfreundlichkeit.
  • Analysieren Sie die Inhaltsstrategie, einschließlich Blog-Posts, Videos und Infografiken.
  • Verwenden Sie SEO-Tools, um die Domain-Autorität, Backlink-Profile und organische Suchpositionen zu bewerten.
  • Überprüfen Sie die Ladegeschwindigkeit der Website und die mobile Optimierung.
3_getonstage_online-marketing.jpg

3. Untersuchen Sie die SEO-Strategien Ihrer Mitbewerber

SEO ist ein entscheidender Bestandteil des Online-Marketings. Verstehen Sie, wie Ihre Konkurrenten ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen optimieren.

To Do
  • Analysieren Sie die Keyword-Dichte und die Relevanz der Inhalte.
  • Überprüfen Sie die Verwendung von Meta-Tags, einschließlich Titel und Beschreibungen.
  • Untersuchen Sie die Struktur der URL und die interne Verlinkung.
  • Nutzen Sie Tools wie Ahrefs oder SEMrush, um die Keywords zu identifizieren, für die Ihre Konkurrenten ranken.

4. Überwachen Sie die sozialen Medien

Soziale Medien sind ein ausgezeichnetes Barometer für die Markenwahrnehmung und Kundeninteraktion Ihrer Mitbewerber.

To Do
  • Listen Sie auf, auf welchen Plattformen Ihre Konkurrenten aktiv sind.
  • Beobachten Sie, welche Art von Content sie teilen und wie oft.
  • Analysieren Sie die Engagement-Raten und die Reaktionen auf Kundenfeedback.
  • Verwenden Sie Social-Media-Analysetools, um Trends und Muster zu erkennen.

5. Beobachten Sie das Content-Marketing

Guter Content kann Kunden anziehen und binden. Verstehen Sie die Content-Strategien Ihrer Mitbewerber, um zu lernen, was funktioniert.

To Do
  • Identifizieren Sie die beliebtesten Inhaltsformate und Themen.
  • Bewerten Sie die Qualität und Tiefe des Contents.
  • Überprüfen Sie, ob und wie sie Content Marketing mit SEO verbinden.
  • Untersuchen Sie die Frequenz der Veröffentlichungen und den redaktionellen Kalender.
3_getonstage_online-marketing.jpg

6. Werbeanzeigen und Paid-Marketing-Strategien

Paid-Marketing kann sehr aufschlussreich sein, wenn es darum geht, die Prioritäten und Taktiken Ihrer Mitbewerber zu verstehen.

To Do
  • Nutzen Sie Tools wie SpyFu, um herauszufinden, wo und wie Ihre Konkurrenten Werbung schalten.
  • Analysieren Sie die Kreativität und den Aufruf zum Handeln in ihren Anzeigen.
  • Beachten Sie, auf welche Landing-Pages die Anzeigen verlinken